Impfterminvereinbarung *) Bitte halten Sie die zugeteilten Uhrzeiten für Ihren Impftermin ein!

Digitaler Impfnachweis (Meldung vom 10. Juni 2021)

Nach Information des Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg sind die technischen Voraussetzungen für die Ausbringung des bundeseinheitlichen digitalen Impfpasses abgeschlossen. Die Nachweise werden ab Montag, 14. Juni 2021 nach der Zweitimpfung vom Impfzentrum ausgegeben. Wer bereits beide Impfungen erhalten hat, erhält sein Zertifikat auf dem Postweg.  Darin ist ein QR-Code enthalten, der von Smartphone-Apps ausgelesen werden kann. Bitte beachten Sie: Der Versand der Zertifikate wird zentral über das Land organisiert; er erfolgt nicht über das Impfzentrum. Dort können auch keine Anfragen oder Anträge gestellt werden. Mit dem Versand soll laut Ministerium in zwei bis drei Wochen begonnen werden. Das Impfbuch bzw. der Impfpass gelten nach wie vor als Nachweis für eine erfolgte vollständige Impfung. Die Impfungen werden dort weiterhin im Impfzentrum eingetragen.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: PM118 Digitaler-Impfnachweis

 

Reduziertes Terminangebot im Tübinger Impfzentrum (Meldung vom 6. Juni 2021)

Aufgrund geringer Impfstofflieferungen steht auch im Impfzentrum Tübingen bis auf weiteres nur ein reduziertes Angebot an Erstterminen zur Verfügung. Bereits gebuchte Zweitimpftermine können jedoch alle durchgeführt werden. Die Terminfindung erschwert sich zusätzlich noch dadurch, dass die Priorisierung für berechtigte Personenkreise aufgehoben wurde, wodurch sich mehr Menschen um einen Impftermin bemühen. Nach wie vor ist eine Impfung nur möglich, wenn ein gültiger Impftermin vorliegt. Um einen reibungslosen Impfbetrieb sicherzustellen, bitten die Verantwortlichen des Tübinger Impfzentrums darum, vereinbarte Uhrzeiten dringend einzuhalten. Terminverschiebungen aufgrund von Urlauben oder anderen Anlässen können nicht vorgenommen werden, ebenso nicht Vorverlegungen von Zweitterminen. Bei Impfungen mit den Impfstoffen Biontech und Moderna belaufen sich die für Impfungen in Impfzentren vorgegebenen Abstände auf sechs Wochen nach der Erstimpfung und bei  bei AstraZeneca zwölf Wochen nach der Erstimpfung.

Es kann derzeit keine Aussage darüber getroffen werden, wann sich die Impfstofflieferungen erhöhen und dadurch wieder ein größeres Terminangebot zur Verfügung steht. Das Impfzentrum Tübingen hat keinen Einfluss auf die Liefermengen, diese laufen zentral über Bund und Land.

Paul-Horn-Arena

Das Impfzentrum Tübingen

In der Paul-Horn-Arena in Tübingen sind sowohl das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) als auch das Kreisimpfzentrum (KIZ) unter einem Dach zusammengefasst. Das KIZ dient der Kreisbevölkerung, das ZIZ ist für die Kreise Reutlingen, Zollernalb, Calw, Sigmaringen und den Bodenseekreis zuständig. Das bedeutet, dass sich auch Menschen, die nicht im Landkreis Tübingen wohnen, aber beispielsweise dort ihre Arbeitsstätte haben, in Tübingen impfen lassen können. Die organisatorische Verantwortung für das Impfzentrum liegt beim Landkreis Tübingen im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. In der Organisation unterstützt wird der Landkreis durch das Universitätsklinikum Tübingen (UKT), die Universitätsstadt Tübingen und durch das Deutsche Rote Kreuz. Verantwortlich für die Datenverarbeitung bei der Terminvereinbarung und der Vornahme einer Schutzimpfung, in deren Auftrag Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, ist das Ministerium für Soziales und Integration. Die Datenschutzinformation nach Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung finden Sie hier:

Datenschutzinformation

Vorabregistrierung und wichtige Unterlagen zur Vorbereitung Ihres Impftermins

 

Wenn Sie Ihren Impftermin haben, können Sie sich unter https://www.impfen-bw.de/#/vorabregistrierung

vorab registrieren. Dort finden Sie einen sog. Laufzettel, das Aufklärungsblatt und einen Einwilligungsbogen. Lesen Sie diese Unterlagen bitte genau gut durch. Den Laufzettel können Sie gerne ausgedruckt mitbringen, das erleichtert das Procedere vor Ort.

 
Weitere Formulare und Informationen für bestimmte berechtigte Personenkreise finden Sie hier:
 
 
 

 

 

Wenn Sie sich nicht vorab registrieren möchten, finden Sie das Aufklärungsblatt für den jeweiligen Impfstoff sowie den Einwilligungs- und Anamnesebogen auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts:

 

Für MRNA-Impfstoffe (Biontech, Moderna):

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

 

Für Vektor-Impfstoffe (zZt AstraZeneca, Janssen (Johnson&Johnson):

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html

 

Weitere Informationen zu den Impfstoffen allgemein und zu aktuellen Empfehlungen bezüglich des AstraZeneca-Impfstoffes finden Sie hier:

https://www.zusammengegencorona.de/downloads/#mediafilter=corona-schutzimpfung

Ablauf im Impfzentrum

Hier sehen Sie ein Video zum Ablauf in der Paul-Horn-Arena.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fragen und Antworten

Impfzentrum Tübingen –
Termine, Unterlagen und mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Täglich von 7–21 Uhr, in diesen Zeiten können unter der 116 117 bzw. unter > www.impfterminservice.de Termine vereinbart werden.

Bitte kommen Sie frühestens  10 Minuten vor Ihrem Impftermin, um Warteschlangen zu vermeiden. Ebenfalls bitten wir höflich darum, im Sinne eines reibungslosen Ablaufes Ihre vereinbarten Uhrzeiten für den Termin einzuhalten.

Für eine Impfung in unserem Impfzentrum müssen Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Baden-Württemberg haben oder Ihrer maßgeblichen beruflichen Tätigkeit in Baden-Württemberg nachgehen.

Um alle Menschen versorgen zu können, werden Millionen von Impfdosen benötigt. Deshalb steht bereits jetzt fest, dass nicht alle Menschen sofort geimpft werden können. Die Priorisierung der impfberechtigen Personenkreise ist seit dem 7. Juni auch in den Impfzentren aufgehoben, so dass sich dort jeder um einen Termin bemühen kann.

Zwischenzeitlich sind auch Kinder über 12 Jahren impfberechtigt. Eine Impfung ist derzeit für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren ausschließlich mit dem Impfstoff BionTech möglich. Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren müssen mindestens in Begleitung einer sorgeberechtigen Person zum Impftermin ins Impfzentrum kommen. Der anwesende Elternteil muss zudem beim Aufklärungsgespräch versichern können, dass der andere Elternteil ebenfalls der Impfung zustimmt.

Weitere Informationen:https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/baden-wuerttemberg-hebt-priorisierung-in-impfzentren-von-montag-an-auf/

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Diese erfolgt zentral über die Nummer 116 117, die gleichnamige App oder über die zentrale Anmeldeplattform > https://www.impfterminservice.de/impftermine. Man muss sich aktiv um einen Termin kümmern, es erfolgt kein persönliches Anschreiben. Bei Impfstoffen, die zwei Termine für einen vollständigen Impfschutz voraussetzen, muss der zweite Termin gleich mit vereinbart werden. Infos zu den Impfungen und den Fristen gibt es hier: http://www.zusammengegencorona.de

Bei der Terminvereinbarung erhält man einen 12stelligen Code, der zu den beiden Impfterminen mitgebracht werden muss. Dies kann für einige ältere Menschen eine Herausforderung bedeuten. In diesem Fall kann es hilfreich sein, Angehörige in den Terminvereinbarungsprozess mit einzubeziehen.

Wichtig: Man kann sich nicht beim Impfzentrum Tübingen, beim Landratsamt bzw. beim Gesundheitsamt für die Impfung anmelden.

Zieladresse für das Navigationsgerät:  Europastraße 50, 72072 Tübingen.

Lage der Paul Horn-Arena im Tübinger Stadtplan: 
> Stadtplan öffnen

Die Anfahrt zum Impfzentrum ist aus allen Fahrtrichtungen ausgeschildert. Bitte folgen Sie dieser Beschilderung.

Wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Impfzentrum fahren wollen, nutzen Sie bitte die Buslinie 18 oder 19 bis zur Haltestelle „Freibad“. Von dort sind es noch etwa fünf Minuten zu Fuß bis zur Paul Horn-Arena.

Ja, das Impfzentrum ist barrierefrei zugänglich und auch im Innenbereich so gestaltet, dass es z.B. verbreiterte Impfkabinen für Rollstuhlfahrer*innen gibt. Vor Ort sind Rollstühle in begrenzter Zahl verfügbar. Wenn Sie Hilfe benötigen, bitten wir darum, eine eigene Begleitperson mitzubringen. 

Bitte kommen Sie etwa 10 Minuten früher zu Ihrem Impftermin. Um Warteschlangen zu vermeiden, wird darum gebeten, nicht noch früher zu kommen.

Bitte kommen Sie nur zum Impftermin, wenn Sie sich gesund fühlen. Sie können bei Bedarf eine Begleitperson mitbringen. Vor Ort ist auf dem gesamten Gelände das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.
Mitzubringen sind:
• Termincode, den Sie bei der Online-Anmeldung oder bei telefonischer Anmeldung erhalten haben
• Personalausweis oder Reisepass (notfalls auch abgelaufener Pass)
• Krankenversichertenkarte (gesetzlich Versicherte)
• Impfpass/Impfbuch

• ggf. Laufzettel (über Vorabregistrierung: https://www.impfen-bw.de/#/vorabregistrierung)

• Ggf. Arbeitgebernachweis (Über die Impfberechtigung nach den Vorgaben in der Corona-Impfverordnung)
> www.bundesgesundheitsministerium.de

Bitte kommen Sie etwa 10 Minuten früher zu Ihrem Impftermin. Um Warteschlangen zu vermeiden, wird darum gebeten, nicht noch früher zu kommen.

Nachdem Sie sich im Eingangsbereich angemeldet haben, werden Ihre Daten geprüft und erfasst. Beim anschließenden Check-in wird Ihre Impfberechtigung anhand Ihrer mitgebrachten Unterlagen geprüft. Anschließend werden Sie in einen Wartebereich weitergeleitet. Über eine Aufrufanlage werden Sie in eine freie Impfkabine zu einem Arzt/einer Ärztin gerufen, der/die Sie über die Impfung informiert und aufklärt. Sind alle Fragen geklärt, erfolgt die Impfung in den linken Oberarm. Anschließend werden Sie in einen weiteren Wartebereich geleitet, in dem Sie sich noch rund 30 Minuten aufhalten, falls Kreislauf- oder spontane Impfreaktionen auftauchen sollten. Nach dem Check-out können Sie das Impfzentrum wieder verlassen. Für mögliche Notfälle steht ein Notarztteam vor Ort bereit.

Hier finden Sie ein Video zum Ablauf in der Paul-Horn-Arena:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nein, die Impfung ist unabhängig vom Versichertenstatus kostenfrei. Bitte denken Sie in jedem Fall daran, Ihre Krankenversichertenkarte mitzubringen!

Infofilme in englischer, russischer und türkischer Sprache: > English | > Russian | > Turkish

Im Impfzentrum Tübingen können bei Bedarf online Dolmetscher für verschiedene Sprachen hinzugezogen werden.

Mehrsprachige Infos von TÜNews International: http://www.tüimpfen.de

Die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung des Bundes sieht Ausnahmen und Erleichterungen für geimpfte und von der COVID-19-Erkrankung genesene Menschen vor. Bestimmte Einschränkungen gelten für sie nicht mehr. Dazu gehören etwa Ausgangs- oder Kontaktbeschränkungen, Zugangsmöglichkeiten u.a. im Einzelhandel und in der Gastronomie ohne Test, Ausnahme von Quarantänepflichten etc.

Geimpfte müssen hierfür einen Nachweis über ihren vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den Impfausweis/das Impfbuch – oder den digitalen Impfnachweis (weitere Infos hier: PM118 Digitaler-Impfnachweis)

Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein, damit man von einem vollständigen Schutz ausgehen kann. Diese Erleichterungen kommen nicht zum Tragen, wenn zusätzlich Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion wie Atemnot, Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust hinzukommen. Das Tübinger Impfzentrum stellt schon seit einiger Zeit nur ersatzweise eine Impfbescheinigung aus – sofern kein Impfbuch/Impfausweis vorliegt. Es werden im Nachhinein keine Impfbescheinigungen ausgestellt; mit dem Impfbuch/Impfausweis werden die durchgeführten Impfungen bescheinigt und nachgewiesen. Ab dem 14.6. wird im Impfzentrum der EU-weite Impfnachweis als Zertifikat direkt nach der zweiten Impfung ausgedruckt. Die Impfungen werden nach wie vor auch im Impfpass bescheinigt.

 

Gut informiert

Informationen zum Impfstoff

Es ist verständlich, dass es rund um die Impfung noch zahlreiche Fragen gibt. Unter dem Link > www.zusammengegencorona.de erhalten Sie viele weiterführende Informationen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die wichtigsten Fragen zur Impfung haben wir außerdem in einem Video zusammengefasst: Der Experte, Prof. Dr. Peter Kremsner, Leiter des Instituts für Tropenmedizin am Universitätsklinikum Tübingen und Studienleiter einer weiteren Impfstoffstudie gegen das Coronavirus der Firma Curevac, beantwortet Ihnen unter anderem folgende Fragen: Wie konnte der Impfstoff so schnell zugelassen werden, wie sicher ist er, welche Nebenwirkungen sind zu erwarten, können sich auch Allergikerinnen und Allergiker impfen lassen?

Sie haben noch Fragen?

Mehr zum Thema

Hier finden Sie weiterführende Links mit nützlichen Informationen rund um das Thema Covid-19-Impfung.

Zentrales Impfzentrum (ZIZ) und Kreisimpfzentrum (KIZ) Tübingen in der Paul-Horn-Arena